Gedanken zur Naturfotografie

Ein Foto um jeden Preis?

 

Ironie on: Ach was habe ich wieder das Tierchen so schön nah abgebildet. Ich bin so toll - ist mir auch total egal, dass ich durch meine Anwesenheit Vögel an Ihren Brutplätzen störe und andere Tiere in Ihrem natürlichen Umfeld aufscheuche. Mir doch egal - ob ich die Viehcher störe. Hauptsache ich ich ich ich habe ein richtig gutes Foto gemacht - Ironie off.

 
Manchmal denke ich, dass einige meiner "Kollegen" Naturfotografen jedes Gefühl für die Natur verloren haben oder noch nie hatten und nur einem fragwürdigen Ruhm hinterher hecheln.

Es geht nur Ihnen nur um die Trophäe - das Befriedigen des eigenen Ego.

Da wird durch Naturschutzgebiete gestampft, Pflanzen niedergetreten um an bestimmte "Objekte" besser heranzukommen, es wird in Vogelnester geblitzt, den Schmetterling in die Kühltruhe, dann wird er optisch aufgewertet. Auf Ideen kommen mache Leute, das glaubt man nicht.

Aber hier sieht man wie weit manche Leute gehen, um gute Fotos zu bekommen.

Die nächste Stufe wäre dann, dass Kriegsfotografen die Opfer selber umnieten.

 

Die Naturfotografie hat viel mit Jagd zu tun, nach Licht, nach Momenten, nach Augenblicken, nach dem Glück einen besonderen Moment festzuhalten. Mit Natur erleben. Mit Respekt. Mit Achtung.

Für mich zumindest. Aber ich habe ja auch kein Ego-Problem, dass ich mit einer Trophae aufwerten müsste. Auch unter Jägern gibt es diese zwei Sorten Mensch. Geht es um die Jagd an sich (und jeder leidenschaftliche Jäger wird verstehen, was ich damit meine) oder nur um die Trophäe - das Statussymbol?

Dieses Denken kann man im Grund auf das ganze Leben umstricken. Momente werden nur noch erlebt, damit man hinterher sagen kann "ich war dabei". Dinge sind keine Werkzeuge mehr, sondern kompensieren bei einigen Menschen nur einen Minderwertigkeitskomplex oder der Nachbar muss überboten werden. Die Freude daran währt nicht lange, weil es nicht aus dem eigenen Herzen kommt. Man kann auch mit der besten Kamera der Welt scheiß Fotos machen - aber manchmal sind es eben genau Diese, die einem am wichtigsten sind, weil sie einen Augenblick eingefangen haben, an den man sich erinnern kann, wenn man dieses Foto anschaut.

 


Falls Sie "Fight Club "nicht kennen, dann könnte Sie auch das interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0