Paracelsus

"Ich habe nach meiner Kunst geforscht, mich dabei oft in Lebensgefahr begeben. Ich habe mich nicht geschämt, das was mir nützlich erschien, auch von Vagabunden, Henkern und Barbieren zu lernen. Wir wissen, dass ein Liebhaber weite Wege zurücklegt, um der Frau, die er anbetet, zu  begegnen; wieviel stärker wird der Mann, der die Weisheit liebt, versucht sein, nach seiner göttlichen Geliebten zu forschen.

Wir sollten uns nach Wissen umtun, wo immer wir die Hoffnung haben, es zu finden, und warum sollte der Mann, der sich auf die Suche danach begibt verächtlich sein?

Wer daheim bleibt, mag reicher werden und behaglicher leben als jener, der auf Wanderschaft geht; aber ich habe weder den Wunsch, behaglich zu leben, noch den, reich zu werden"

(Paracelsus)

der Sinn des Lebens ist .....ein Eis

Achtsamkeit - das Glück liegt in den kleinen Dingen...


kleiner Gartenhelfer

"Meide niemanden, der Dir begegnet. Du findest vielleicht einen, dem Du hilfst, einen der Dir helfen kann." (Johann Wolfgang von Goethe)

Am gestrigen Samstag zeigte der Frühling mit viel Sonne und angenehmen Temperaturen sein Gesicht und daher rief der Garten um ihn von den Winter-Altlasten zu befreien. Voller Elan enfernte ich alte Blätter und Moos aus dem Blumenbeeten um den schon sprießenden Pflanzen den Start für die neue Saison zu bereiten. Daran fand auch diese Rotkehlchen gefallen, denn ich legte Insekten und Würmchen frei, die unter dem ganzen Zeug Ihr Winterquartier bezogen hatten. Bis auf einen halben Meter sprang es vor meinen Füßen herum, saß auf einem Stein und sah mich erwartungsvoll an. Ich hatte enrom viel Spaß an seiner Zutraulichkeit und für ihn deckte ich quasi den Tisch.




Für was schlägt Dein Herz?

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (Laotse)

In Prag war an einer langen Mauer eine große Kreidetafel angebracht, auf der jeder eine Antwort auf die folgende Frage hinterlassen konnte:

Bevor I die, I want to? .............

Eine, wie ich finde wundervolle Idee, den ersten Schritt zur Verwirklichung seines Traumes zu tun:

Verpacke Ihn in Worte!

#Bildgedanken - über das Loslassen

Der Schüler ging zum Meister und fragte ihn: "Wie kann ich mich von dem, was mich an die Vergangenheit heftet, lösen?" Da stand der Meister auf, ging zu einem Baum, umklammerte  ihn und jammerte: "Was kann ich tun, damit dieser Baum mich losläßt?"

(aus dem ZEN-Budismus)

Dosenfutter auf Rädern!

#wildlife #Nachtpirsch #Kenia #Bildgeschichten

es ist 22.00 Uhr als wir von unserer Unterkunft über die Hängebrücke zum Haupthaus der Sarova Salt Lick Lodge gehen. Stockdunkel ist es. Einzig die Strahler, die das große Wasserloch direkt an der Lodge beleuchten werfen Licht in die Nacht.........