LED-Ballons - geht´s noch?

 Romantisch soll sie sein, die Hochzeit. Verständlich. Ist ja auch schön. Lichter, Kerzen, Feuer, hübsche Deko, Blumen.

 

Vor einigen Jahren wurden noch zu fortgeschrittener Stunde brennende Himmelslaternen in den Himmel geschickt um die guten Wünsche für das Brautpaar symbolisch weiter zu tragen. Diese wurden aufgrund der Brandgefahr allerdings verboten.

 

Dann kamen Ballons mit Karten unten dran, die an das Brautpaar adressiert waren und vom Ballonfinder zurück geschickt werden konnten.

 

Was anscheinend nicht jeder weiß – Ballons sind

für die Natur nicht gerade toll, denn nicht jeder Ballon wird gefunden und entsorgt. Viele kommen irgendwo in der Pampa runter und machen dort Probleme. Der Ballon verrottet nicht! Er liegt jahrelang da rum!

 

Das Kunststoffband ist für Tiere gefährlich und kann Ihnen das Leben kosten  - und verrottet ebenfalls nicht.

 

Und jetzt das: Der neueste Hype der Hochzeitsindustrie  - LED-Ballons.

 

Zusätzlich zu diesem Müll kommt jetzt noch mehr Müll: nämlich LED-Leuchten und Batterien und die Papierpostkarte wird noch in einem Plastikumschlag verpackt, damit sie keinen Regen abbekommt.

 

Ernsthaft – Muss das sein?