Neuntöter

Der Neuntöter ist die kleinste Vogelart aus der Familie der Würger.

Seinen etwas makabren Namen verdankt er der Angewohnheit, seine Beute auf Dornen aufzuspießen. Früher nahm man an, dass der Neuntöter stets neun Beutetiere auf diese Weise sammeln würde. Tatsächlich legt der kleine Würger sich auf diese Weise einen Nahrungsvorrat für schlechte Tage an. Er ist ein Ansitzjäger, und fliegt blitzschnell von seinem Jagdansitz auf, wenn er Beute erspäht hat.
Männchen und Weibchen unterscheiden sich deutlich in der Färbung.


Das könnte Sie auch interessieren:

ein Sprung Rehwild

Heute hatte ich Gelegenheit recht nah an die kleine Rehwild-Herde (einem sogenannten "Sprung") heran zu kommen, da der Wind günstig stand und genug Deckung vorhanden war. Wie man gut erkennen kann hat der einzige Bock der Herde schon ein schönes Gehörn geschoben, welches noch mit Bast bedeckt ist, der nach Abschluß der Geweihbildung abstirbt und vom Bock durch "fegen" an Büschen und Bäumen von der verbleibenden Knochenmasse entfernt wird.

Ansitzglück- Mufflons

Erfolgreiche Schwarzstorch-Bruten im Forstamt Romrod

Der seltene Schwarzstorch, der
seine Heimat in Hessens Wäldern hat. Zwischen 50 und 70 Brutpaare sind in Hessen inzwischen
wieder zu finden....